Kontakt     Terminplan      Downloads Impressum/Rechtlicher Hinweis


Logo


L    I    O    N    -    F    E    U     C     H    T    W    A    N     G     E    R    -    G    Y    M    N    A    S    I    U    M  

Erfolg durch Vielfalt


Schule Unterricht Schüler Schulleben
____________________________________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________________________________
Hänsel & Gretel

Ein schulstufenübergreifendes Singspielarrangement


Das Singspielarrangement „Hänsel und Gretel“ des Lion-Feuchtwanger-Gymnasiums basiert auf der 1891 geschriebenen, aus drei Akten bestehenden Oper von Engelbert Humperdinck.
Die Musik wurde für die Schülerinnen und Schüler gemäß deren Begabungen schüleradressiert arrangiert und neben dem Schulchor wirkt ein Kammerorchester mit, das sich aus Schülern und Lehrern zusammensetzt. Teile der Oper wurden durch Dialoge ersetzt, die von Schülern in die heutige Sprache umgeschrieben wurden. Die Solopartien Hänsel und Gretel sowie das Taumännchen werden von Schülerinnen gespielt. Die Nebenrollen sind mit Profis besetzt, die im Vorfeld die Einstudierungen der solistischen Nummern unterstützt haben. Neben dem P-Seminar„Bühnenbild“, das in Eigenregie Bühnenbild, Kostüme und Requisiten entwarf, wirkt die Bollywood-Tanzgruppe und das P-Seminar „Bolivien“ mit, das mit dem Kartenverkauf ein Hilfsprojekt in Südamerika unterstützt.

Wann: Mittwoch - Freitag, 4. -6. März 2015,jeweils um 19Uhr
Preise (ab 6 Jahre): Mittwoch, Donnerstag: 4 € ; Freitag 5 €
Dauer: ca. 80min.
Saal: Kulturhaus Milbertshofen


Teile des Erlöses gehen an das Hilfsprojekt Bolivien
Solisten

Gretel (Anja Markl, Klasse 8c) :
Die Achtklässlerin singt erst seit Februar 2014 im Schulchor, doch sie singt sehr viel in ihrer Freizeit.

Hänsel (Lilith Trafela, Klasse 8c) :
Von ihrer Mutter begeistert, die in einem Gospelchor singt, hat Lilith bereits in der Grundschule mit dem Singen im Chor angefangen. Seit 2 Jahren singt sie im Schulchor des Lion-Feuchtwanger-Gymnasiums.

Taumann (Vasuki Gajendran, Klasse 8c) :
Die Schülerin ist ursprünglich Tamilin und geht seit ihrem 7. Lebensjahr zum Tamilischen Singen, bei dem sie schon mehrere Auftritte hatte. Vasuki ist im Schulchor seitdem sie 12 Jahre alt war. Von 6-8 Jahren war sie auch beim Theater Marschall.


Sandmann (Natalija Radosavljevic) :
Natalija ist ehemalige Schülerin des LFG und hat im Schuljahr 2013/14 ihr Abitur gemacht.
Ihre erste Chorerfahrung hat sie im Alter von 8 Jahren an der Kreismusikschule Waren in Müritz gemacht. Dort erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht. Gesangsunterricht nimmt Natalija seit dem Jahr 2008; seit Anfang 2014 ist sie Schülerin der studienvorbereitenden Abteilung der Städtischen Sing- und Musikschule München im Hauptfach Gesang. Die talentierte Sängerin hat auch am diesjährigen Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ teilgenommen bei dem sie in der Kategorie „Gesangsolo“ den 2. Preis gewonnen hat. Ebenfalls hat sie beim Preisträgerkonzert „Bestnoten hören“ mit der Bad Reichenhaller Philharmonie mitgewirkt. Ihr Ziel ist es, ein Gesangsstudium zu absolvieren.


Mutter (Azra Causevic, Q11):
Die Oberstufenschülerin ist eine sehr talentierte Sängerin, hatte aber nie Gesangsunterricht oder war im Chor, doch sie singt schon seit ihrer Kindheit privat. Sie interessiert sich sehr für Musik und Theater.

Hexe (Siddique Eggenberger) :
Der Sänger ist in Bangladesch geboren und in der Schweiz aufgewachsen. Er absolvierte eine Ausbildung im Fach Fagott, gab aber die Arbeit als Instrumentalist 1997 auf und begann das Gesangstudium am Konservatorium in Fribourg bei Antionette Feas.
Parallel dazu nahm er an Opernkursen des Konservatoriums Zürich teil. Seine Partien in Auswahl: Lyonell in „Martha“(Flotow), Titelpartie in „Albert Herring“ von Britten, Wenzel in Smetanas „Die verkaufte Braut“, Eisenstein in „Die Fledermaus“ von J.Strauss. Bei Engagements an Theatern in der Schweiz war er in den Haydn-Opern „Die Welt auf dem Monde“ als Cecco und in „Orlando Palladino“ als Medoro besetzt, außerdem als Armidoro in Piccinis „La Checcina“ und als Guido in „Die verwandelte Katze“ von Offenbach.
Er nahm an Meisterkursen von Claudia Eder in Mainz, Anna Storz in Florenz und Prof. Thomas Heyer in Frankfurt teil. Gewinner des Gesangswettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg und Schlossoper Haldenstein in Chur.

Vater (Martin Danes):
Martin Danes ist Gesangspädagoge und erteilt den Chören und Solisten des LFG Gesangs- und Sprecherziehungsunterricht. In der Zusammenarbeit mit Jugendlichen hat er schon durch sein Studium Erfahrungen gemacht, aber auch durch seine Leitung der Münchner Domsingknaben.
Er ist auch Stimmbildner und Chorleiter an der Kommunalen Musikschule Ebersberg, wo er auch die Leitung und Kompositionen von Musicalproduktionen durchgeführt hat, Dozent an der Ferienakademie Kloster Roggenburg für die künstlerische Arbeit mit Schülern der Mittel- und Oberstufe, Dozent für Fortbildungen beim VBSM für eine Lehrtätigkeit zum Thema „Singen in der Pubertät“ und freischaffender Opernsänger. 



____________________________________________________________________________________________________________________________
____________________________________________________________________________________________________________________________
Münchner Kindl


Logo Landeshauptsatdt München

Copyright © Lion-Feuchtwanger-Gymnasium